Denn der Patientin geht es immer schlechter sie bekommt kaum Luft ihr Puls steigt dra matisch an und deshalb wird der Defibrillator vorbereitet Die Angst dass das Herz wegen eines Vorhofflimmerns aus setzt ist groß Endlich per Funk die Nachricht Fahrt dorthin da ist ein Inten sivbett frei Über 15 Minuten dauert es der RTW fährt auf der Autobahn so schnell er darf Die Augen der Patientin sind ganz starr vor Angst und das Team versucht sie zu beruhigen damit die Atmung nicht noch hastiger wird Im Krankenhaus angekommen kommt sie so schnell es nur geht in die Inten sivstation die Übergabe erfolgt und zwei Ärzte und eine Inten sivpflegefachkraft übernehmen die Patientin Das war höchste Eisenbahn sagt der Notfallsanitäter Es herrscht Erleichterung im Team Dieses Abmelden von Kliniken ist echt ein Problem da steigt der Adrenalinspiegel an das können Sie mir glauben Immer häufiger geschieht es dass die Notaufnahmen und Kliniken überlastet sowie voll belegt sind und der Leitstelle melden dass sie keine neuen Patienten mehr annehmen können Immer längere Anfahrts wege sind die unmittelbare Folge eine Situation die sich noch verschärfen wird wenn sich die Kategorien für Notaufnahmen ändern und manch eine Verletzung manch eine Erkrankung dann nur mehr in eine dafür zertifizierte Notaufnahme gefahren werden darf Der nächste Einsatz wenige Zeit später führt in einen Kindergarten Ein kleiner Junge mit einer Platzwunde am Kopf er hat eine Sand kastenschaufel auf den Kopf geschlagen bekommen Vor dem Kindergarten steht bereits das Auto der Hel fer vor Ort die den Kleinen bereits bestens versorgt haben Mit einem Verband am Kopf kuschelt er sich in den Arm seiner Kinderer zieherin Die Mama kommt gleich Es gibt fürs BRK Team nichts mehr zu tun alles bes tens der Kleine war nicht ohnmächtig ihm ist nicht übel oder schwindelig er will jetzt nur noch zur Mama und die kann dann entscheiden ob sie ihn ins Krankenhaus oder zum Arzt fährt Gott sei Dank Die Rettungskräfte sind froh dass es dem Kleinen gut geht gerade Einsätze für Kinder sind belastend Um eine einwandfreie rettungs dienstliche Versorgung der Bevöl kerung weiterhin zu gewährleisten muss die zunehmende Schließung von Notaufnahmen und Kliniken ge rade im ländlichen Bereich gestoppt werden Hier muss die Politik eingrei fen bevor es zu spät ist Leonhard Stärk BRK Landesgeschäftsführer 8 04 2018 einsatzbereit Thema Unterwegs um zu helfen

Vorschau einsatzbereit 04/2018 Seite 8
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.