3Liebe Leserin lieber Leser von den Anschlägen in Paris und in Bel gien über das Zugunglück in Bad Aibling die Flutkatastrophe im Landkreis Rot tal Inn und den erschütternden Amoklauf in München bis hin zum Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt Die Zahl an Großschadenslagen und die Be drohung durch neue Gefahren steigen All diese Ereignisse machen deutlich dass ein funktionierendes Krisenmanagement und eine erstklassige Ausbildung bei Großschadensereignissen wichtiger sind als je zuvor Der Katastrophenschutz leis tet hier wertvolle Arbeit Die BRK Bereitschaften mit den neun Fachdiensten decken ein breites Spektrum an Kompetenzen ab Das BRK ist hier gut auf gestellt doch Faktoren wie der soziodemografische Wandel und andere Ent wicklungen erfordern Handlungsbedarf in personellen Fragen in Fragen der Ausrüstung sowie der Ausbildung und nicht zuletzt beim Selbstverständnis Ohne Ehrenamtliche kein Katastrophenschutz Für diese Botschaft muss in der Bevölkerung ein Bewusstsein geschaffen werden Denn die Bereitschaf ten des Katastrophenschutzes in Bayern mit ihren ca 43 000 Mitgliedern an 950 Standorten sind rein ehrenamtlich organisiert Wichtig auch deren Aus rüstung Die Anforderungen an Schutzbekleidung beispielsweise verändern sich mit neuen Einsatzgebieten enorm Hier muss unbedingt nachgerüstet werden Neue Bedrohungen erfordern aber auch neue Ausbildungsziele Vernetzung ist hier das A und O Schnittstellen zu den Hilfsorganisationen zur Polizei zum THW zur Feuerwehr zur Bundeswehr und in die behördlichen Stränge gewährleisten erfolgreiche Einsätze Gemeinsames Training schafft Sicherheit durch standardisierte und gerichtete Abläufe Dass das BRK all diese Anforderungen nicht alleine stemmen kann ist evi dent Für das BRK steht fest Nur mit einem neuen Selbstverständnis beider Bündnispartner kann die gute und effiziente Zusammenarbeit mit dem Bay erischen Staatsministerium des Innern für Bau und Verkehr in eine neue an die Anforderungen einer veränderten Sicherheitslage angepasste Ära geführt werden Gemeinsam machen wir den Katastrophenschutz fit für die Zukunft Ich wünsche Ihnen im Namen des BRK eine interessante und spannende Lektüre Einsatz bedeutet einsatz Thema Ehrenamt im Katastrophenschutz Hilfe Schutz und Sicherheit für Bayern 4 einsatz Arbeitswelt Tarifkonzept des BRK Wir lassen niemanden liegen 10 einsatz CBRN E Stärkung und Ausbau für den Ernstfall 12 einsatz Zahlen BRK Bereitschaften 13 einsatz Blutspendedienst Die richtige Strategie für jeden Einsatztyp 14 Inhalt Ihr Draht zu uns Telefon 089 9241 0 Telefax 089 9241 12 00 einsatzbereit brk de Mehr Informationen zum BRK und zu aktuellen Einsätzen gibt es regelmäßig auf www brk de Impressum einsatzbereit erscheint in der heller partner Mediengruppe Herausgeber und Verlag heller partner Mediengruppe Possartstraße 14 81670 München Telefon 089 45 71 00 Telefax 089 47 40 69 Verlagsleitung Constanza Swoboda Projektleitung Christos Leibold Art Direction Nenad Pilicic Anzeigen Publishing Group GmbH Possartstraße 14 81679 München Telefon 089 45 71 00 info publishing group de Heftpreis 2 00 Euro Einzelheft Keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Angaben Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder Keine Gewähr für unauf gefordert übermittelte Beiträge Fotos etc Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausge schlossen Alle Rechte vorbehalten Nachdruck und sonstige Wiedergabe nur mit vorheriger schrift licher Genehmigung durch die heller partner Mediengruppe heller partner 2017Ihr Theo Zellner BRK Präsident einsatzbereit 03 2017 Editorial

Vorschau einsatzbereit 03/2017 Seite 3
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.