12 Das ABC des CBRN E Stärkung und Ausbau für den Ernstfall Der Fachdienst CBRN E macht den Job an den sich niemand gerne wagt Er ist zur Stelle bei Schadensereignissen mit chemi schen biologischen radioaktiven nuklea ren und explosiven Materialien Um die Ein satzfähigkeit im Ernstfall zu sichern gilt es jetzt Entscheidungen zu treffen A ngesichts der Häufung von Großschadensla gen darf bei den Präventionsmaßnahmen auch vor dem Undenkbaren nicht haltgemacht wer den Wie bereiten wir uns auf Einsätze vor bei denendie Gefahr von einem unsichtbaren Gegner ausgeht Der Fachdienst CBRN E des Bayerischen Roten Kreu zes hat sich genau hierauf spezialisiert Er ist zuständig für Dekon V Einsätze die Absicherung von ABC Zügen das Krisenmanagement bei Tierseuchen und bei Epidemie Ge fahr wie beispielsweise der Ebola Welle in Westafrika sowie bei drohenden Explosionslagen Einzigartig in Deutschland machen den BRK Fachdienst dabei die medizinischen Kom petenzen die jeder Experte mitbringt So können Opfer von Dekontaminationen beispielsweise noch direkt im betroffenen Bereich medizinisch versorgt werden Im Rahmen der Fußball weltmeisterschaft von 2006 wurde der CBRN E 2005 2006 um weitere zehn Einheiten erweitert Denn Ein Schaden bei einer derart komplexen Gefahrenlage wird nur durch ein speziell ausgebildetes medizinisches Fachpersonal beherrschbar Hier werden Kompetenzen bei der schnellen Dekontamination im Schadensgebiet und bei der Versorgung und Stabilisierung der Patienten in einer dual operierenden Einheit gebündelt Man gels ausreichender Ausrüstungsfinanzierung und der dadurch entstehenden Mehrkosten für die jeweiligen Kreisverbände mussten drei der insgesamt 13 Einheiten in Bayern zwischen zeitlich wieder aufgelöst werden Um zu ermitteln wie viele CBRN E Einheiten in Zukunft benö tigt werden bedarf es der Definition eines Schutzzieles durch die Staatsregierung Nur mit einem verbindlichen Schutzziel können wir unsere Einheiten in der Fläche und hinsichtlich der benötigten Kompetenzen bedarfsgerecht planen und vorhal ten verdeutlicht Tobias Muhr Fachdienstführer CBRN E Unabdingbar ist hierbei unter Berücksichtigung eines Refi nanzierungsplans die Verankerung des Dekon V Konzepts des BRK in bestehende Planungen sodass bei jeder beson deren Gefahrenlage in Bayern die CBRN E Einheiten mit be rücksichtigt werden Weiterhin sieht das vom BRK formulierte Drei Stufenkonzept zum flächendeckenden Ausbau des Fachdienstes CBRN E bei den Punkten mit dem dringendsten Handlungsbedarf die Ausstattung der bestehenden Einheiten mit fehlendem Material und die Erneuerung der Schutzausrüstung PSA vor die sich derzeit auf dem wissenschaftlichen und technischen Sach stand von 2005 befindet Oberste Priorität haben die dringend erforderlichen Gerätewagen CBRN E Mittel fristig sind die Er gänzung der Gerätewagen CBRN E für die restlichen beste henden Einheiten sowie die Realisierung der durch das Baye rische Innenministerium 2008 zugesicherten Auslieferung der Mannschaftstransport Wagen CBRN E anzustreben Dass nur die Gewährleistung einer flächendeckenden Versor gung durch den Fachdienst CBRN E zielführend ist muss nicht betont werden Daher muss neben dem Erhalt und der einheitlichen Ausstattung der bestehenden Einheiten ent schlossen darauf hingewirkt werden weitere Einheiten in Bayern einem definierten Schutzziel gemäß zu gründen Nur mit einem verbindlichen Schutzziel können wir unsere Einheiten in der Fläche und hinsichtlich der benötigten Kompetenzen bedarfsgerecht planen und vorhalten Tobias Muhr Landesfachdienstleiter CBRN E 03 2017 einsatzbereit CBRN E

Vorschau einsatzbereit 03/2017 Seite 12
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.