Ja irgendwie hat sie mit Zaster zu tun die ZAST Die Zentrale Abrechnungsstelle für den Rettungsdienst Bayern GmbH von der alle Fahrten mit dem Rettungsdienst in Bayern abgerechnet werden siehe auch nebenstehende Infografik D ie Abrechnungs und Inkassostelle der bay erischen Hilfsorganisationen hat ihren Sitz in München und von ihr werden alle Rechnungen geschrieben ganz gleich ob Krankentransport Notfall oder Notarzteinsatz 422 Rettungsdienststandorte gab es 2016 in Bayern 229 Notarztstandorte und 16 Hub schrauberstandorte insgesamt von allen Durchführenden des Rettungsdienstes zusammen Allein das BRK das mehr als 80 Prozent aller Fahrten im Rettungswesen übernimmt rückte im vergangenen Jahr 1 3 Millionen Mal für Notfälle aus und fuhr 600 000 weitere Einsätze Nicht jeder Einsatz ist für die ZAST abrechenbar Notfälle in denen der Patient gar nicht mehr zuhause angetroffen wird oder er sich weigert im Rettungswagen mitzufahren gehö ren dazu Nur nach einer notärztlichen Versorgung kann so ein Einsatz verrechnet werden Oder Fälle bei denen ein Brandmelder Alarm gibt und die Feuerwehr alarmiert wird dann ist die Begleitung durch einen Rettungswagen vorgeschrieben und zur Sicherheit der Feuerwehrler sehr sinnvoll Wenn niemand verletzt ist gilt diese Begleitfahrt ebenfalls als nicht abrechenbar Für jeden Einsatz übermittelt das BRK an die ZAST die Datengrundlage für eine Rechnung Diese stellt eine Rech nung an Selbstzahler also zum Beispiel an privatversicherte Patienten und kassiert den landesweit einheitlichen Rech nungsbetrag Nicht abrechenbare Einsätze laufen nur in die Statistik Alle weiteren Kostenträger zum Beispiel die Kran kenkassen oder Krankenhäuser erhalten ebenfalls eine Rech nung und bezahlen damit ihren Anteil zur Refinanzierung des Rettungsdienstes Das BRK erhält kein Geld pro Einsatz so wie ein Handwer ker der eine Waschmaschine repariert hat Sondern es erhält wöchentlich eine Abschlagszahlung bis am Ende des Jahres eine mit den Krankenkassen ausgehandelte Jahressumme für die Durchführung des Rettungsdienstes erreicht ist Das BRK muss am Jahresende eine Spitzabrechnung der tatsächlich entstandenen Kosten durchführen Eine Über oder Unter deckung muss dann im Nachgang mit den Kostenträgern geklärt werden entweder zahlt das BRK die Überdeckung zurück oder erhält den Betrag der sich aus der Unterdeckung ergibt Beim Rettungsdienst in Bayern wird die sogenannte Vorhaltung der Hilfsorganisationen finanziert also der Auf wand der aus der Bereitstellung von Mitarbeitern Fahrzeu gen und Rettungswachen entsteht Beim BRK wird mit dem Rettungsdienst kein Gewinn erzielt Darüber wachen die Kos tenträger ebenso wie die ZAST Korrekte Abrechnung im Rettungswesen Die ZAST Der öffentlich rechtliche Rettungsdienst ist Teil der Daseins Versorgung und der Gefah renabwehr In Bayern ist er vorhaltebezogen finanziert Das bedeutet dass Einsatzstei gerungen die eigentlich ihre Ursache in der Veränderung des Gesundheitswesens haben nicht bei uns zu Gewinnen führen sondern nur höhere Kosten verursachen Thomas Stadler Abteilungsleiter BRK Rettungsdienst 12 04 2018 einsatzbereit Abrechnung im Rettungsdienst

Vorschau einsatzbereit 04/2018 Seite 12
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.