11 Das bewährte ehrenamtlich geprägte System der Hilfeleistung im Katastro phenschutz und Rettungsdienst muss gesichert werden Walter Gräf BRK Landesjustiziar Nach Abschluss des Studiums der Rechts wissenschaften ist er seit 1982 in Ingolstadt in der eigenen Kanzlei tätig Im BRK engagiert er sich seit 1989 als aktives Mitglied der Wasser wacht und im Rettungsdienst Seit 1994 ist er Kreisjustiziar des BRK KV Pfaffenhofen und seit 2009 Landesjustiziar des BRK Qualität beginnt mit der Qualifikation im Alltag wie im Einsatz Investitionen in moderne Schulungskonzepte sichern die Zukunft Prof Dr Peter Bradl stv BRK Landesschatzmeister Der promovierte Wirtschaftsingenieur wurde nach mehrjähriger Wirtschaftstätigkeit zum Pro fessor berufen Als Leiter des einschlägigen For schungsinstituts IREM befasst er sich u a mit Fragen zu Rettung und Einsatztaktik Seit 1983 im BRK aktiv ist er auch bestellt als ELWRD und seit 2013 stv Landesschatzmeister des BRK Neue Bedrohungen erfordern neue Ausbildungsziele Gemeinsames Training aller Akteure schafft Sicherheit durch standardisierte und zielgerichtete Abläufe Dr Johannes Jörg Riegler stv BRK Landesschatzmeister Nach dem Studium der Rechtswissenschaften wechselte er in die Finanzbranche Nach Disser tation und zusätzlichem MBA war er im Vorstand mehrerer Banken tätig bevor er 2014 CEO der BayernLB wurde Dieses Jahr wurde er als stv BRK Landesschatzmeister neu gewählt Zukunftsorientierte und richtungswei sende Ansätze können nur zu Ende gedacht werden wenn eine finanzielle Planbarkeit gewährleistet ist Hans Frieder Bauer BRK Landesschatzmeister Mit über 40 Jahren Berufserfahrung in der Fi nanzindustrie ist er derzeit als Senior Vice Pre sident für die UniCredit Bank AG tätig Bereits 1992 wurde er zum Schatzmeister des DRK Kreisverbandes Leipzig Stadt e V gewählt und seit 2011 ist er Landesschatzmeister des BRK Der wichtigste Faktor für die Gewährleis tung der Qualität im Rettungsdienst ist die Bereitstellung ausreichender Kapazitäten sowie die Refinanzierung der Personal kosten und der Vorhaltestunden Ohne Ehrenamt kein Katastrophen schutz Für diese Botschaft muss in der Bevölkerung Bewusstsein geschaffen werden Telematik und Telemedizin haben ein großes Potenzial für die Verbesserung der Übergabe von Patienten an die Notaufnahmen der Krankenhäuser Prof Dr med Peter Sefrin BRK Landesarzt Schon vor Abschluss seines Medizinstudiums und seiner Anerkennung als Facharzt im Jahr 1973 war er als Rettungssanitäter und im JRK aktiv 1981 wurde er zum stv Landesarzt im BRK gewählt Seit 2002 ist er Landesarzt des BRK und seit 2009 zusätzlich Bundesarzt des DRK Dr med Erwin Ging stv BRK Landesarzt Der Facharzt für Allgemeinmedizin ist auch als Notarzt tätig und erwarb 1992 die Qualifikati on zum Leitenden Notarzt Seit 1976 engagiert er sich im BRK in verschiedenen Bereichen mit den Schwerpunkten Rettungsdienst und Katast rophenschutz 1998 wurde er in den Landesvor stand als stv Landesarzt gewählt Dr med Florian Meier stv BRK Landesarzt Seit 2007 ist der Facharzt für Allgemeinmedi zin in eigener Praxis niedergelassen Über die gesamte berufliche Tätigkeit hinweg ist er als Notarzt Bereitschaftsarzt und Chefarzt für das BRK aktiv Seit 2013 ist er stv Landesarzt Von der Ersthilfe bis hin zur Integration lautet unser Auftrag Menschen Pers pektiven geben um ihnen eine aktive Teilhabe an unserem gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen Brigitte Meyer BRK Vizepräsidentin Die Fachlehrerin für Musik und Werken begann ihre berufliche Laufbahn 1971 In der Politik war sie als Bürgermeisterin von Merching tätig be vor sie sich im Bayerischen Landtag besonders für die Themen Soziales Familie Arbeit und Kinder einsetzte Seit 2013 ist sie Vizepräsiden tin des BRK Wir forcieren weiterhin die Zusammen arbeit mit Dritten um nicht nur innovativ sondern auch effizient zu sein Dr Paul Wengert BRK Vizepräsident Von 1982 bis 1990 war er als Strafrichter Staats anwalt und als Richter am Amtsgericht Augs burg tätig bevor er 1990 erst als Bürgermeister der Stadt Füssen und später als Oberbürger meister der Stadt Augsburg in die Politik wech selte Seit 2008 ist er Mitglied des Bayerischen Landtags und seit 2009 Vizepräsident des BRK einsatzbereit 06 2017 Wahlen

Vorschau einsatzbereit 06/2017 Seite 11
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.